Impressum Startseite Grund Installation Grundlagen Hilfreiches Projekte Querschläger Meckerecke

Hilfreiches: Eine "USV" für den Raspberry Pi

Wofür braucht man eine USV bei einem Raspberry Pi ?

Wenn ihr mal ausprobiert habt während des laufenden Betriebes eures Pis einfach mal die Spannungsversorgung zu unterbrechen, dann wisst ihr "wieso"!

Sehr oft kann es vorkommen, das danach das Boot Medium "Korrupt" ist und man entweder über eine andere Linux Installation das ganze reparieren muss, sein Backup wieder zurück spielt oder einfach alles neu installiert. Der Pi mag es gar nicht einfach ohne Strom da zu stehen - da ist er ganz eigen...

Ich habe auch über den Kauf einer echten USV für den Pi nachgedacht, aber der Preis für die Dinger ist einfach zu hoch, und der nutzen eher überschaubar. Also habe ich mich nach einer Alternative umgesehen.

Ich habe nach etwas googlen und eigenen Testen folgendes Produkt gefunden:

LogiLink PA0064 - Das Ding ist nur eine Powerbank mit geringer Kapazität, günstigen Preis und keinem Spannungsauffall auf der Output Seite bei Anschluss oder Trennung der Versorgungsspannung. Für einen Raspberry Pi der nur 1 A benötigt ideal !

Als Alternative habe ich noch den TeckNet IEP360 mit 6000mA gefunden, der sich auch gleichzeitig Laden und entladen lässt. Als Output stehen hier 2,1A zur Verfügung.

Das Ding kann den Raspberry Pi (je nach Ausstattung) bis zu 5 Stunden am laufen halten, aber fährt ihn bei Spannungsausfall nicht runter ! - Wer bei Spannungsausfall den Pi zusätzlich noch sauber runterfahren möchte kann das mit dieser zusätzlichen Schaltung tun:

Von Pin 1 (3,3V) geht es an den 10 KOhm Widerstand
Von Pin 6 (GND) geht es an zum einem an das andere Ende des Widerstandes und an den Schaltkontakt des Relais (Lila)
Von Pin 11 (GPIO17) geht es an den andern Schaltkontakt des Relais (Gn + Bn)
 
Das 230V Relais (Vorsicht beim Arbeiten mit solch hoher Spannung!) wird direkt parallel zu der Versorgungsspannung des 5 V Netzteiles geschaltet, so das das Relais immer angezogen ist.

Je nach verwendeten Relais (Schließer oder Öffner) habt ihr dann auf dem GPIO 17 eine 1 oder 0 dauerhaft liegen. Sollte die Versorgungsspannung ausfallen und die angeschlossene Powerbank übernimmt das ganze, dann ändert sich die 1 oder 0 und man kann das ganze klassisch mit einem Bash Script welches im Hintergrund läuft abfragen und den Pi sauber runterfahren lassen:

Datei : /var/www/USV.sh

#!/bin/sh

gpio mode 0 in

while true
do

result="$( gpio read 0 )"
if [ "$result" = "1" ]; then
#Versorgungsspannung ist ausgefallen, System runter fahren

rm -rf ~/.local/share/Trash/files/* #Trashes Leeren

sudo shutdown now #Runter Fahren


fi
sleep 0.5
done

Mit

Sudo crontab -e

legt ihr einen neuen Cronjob an, der festlegt das dieses Bash Script im Hintergrund als Überwachung gestartet wird.

Dort fügt ihr folgenden Eintrag hinzu der dafür sorgt das beim Reboot das Script im Hintergrund gestartet wird.

@reboot bash /var/www/USV.sh &
Impressum Startseite Grund Installation Grundlagen Hilfreiches Projekte Querschläger Meckerecke